27 September 2009

Das erste Jahrzehnt nähert sich seinem Ende

Nein, ich mache jetzt keinen Vorschlag, wie man das erste Jahrzehnt nennt (also "die Nuller" oder sowas in der Art). Ich habe mir lediglich aus gegebenem Anlass Gedanken darüber gemacht, was es mir musikalisch gebracht hat (persönlich war es eh das ereignisreichste, aber hey - das ist ja irgendwie schon ein Musikblog hier, oder!?!).
Eine derartige Recherche macht immer ein schlechtes Gewissen, weil sie so wenig sinnvoll erscheint. Zeitverschwendung? Ja, wahrscheinlich schon. Relevanz? Nee, nicht wirklich; interessiert ja eh niemanden außer mich selbst. Egal? Ja, ist mir egal.

Also: es handelt sich hierbei um die offizielle Version 1.0, wobei es natürlich auf der Hand liegt, dass es vorab einige inoffizielle Versionen gegeben hat. Da wurde munter gelistet, verworfen, eingefügt, ausgetauscht und vor die Stirn geschlagen, weil man ja noch diese und jene Platte vergessen hat. Außerdem bleiben ja noch drei Monate, in denen zumindest theoretisch noch was dazukommen könnte.
Macht aber gar nichts, denn schließlich hält mich ja niemand davon ab, nächstes Jahr bzw. mit gebührendem Abstand auf das Jahr 2009 noch mal eine neue Liste aufzustellen, was mir sicherlich wieder ebenso viel Spaß bereiten würde.
Kann auch sein, dass hier und da eine Jahreszahl oder sowas nicht stimmt, aber das kann ja auch mal passieren. Mindestens einmal ist auch eine EP 'reingerutscht, aber das passt schon so.

Ich habe an anderer Stelle, weil es dort so gewünscht war, eine Liste gepostet, die durchnummeriert war, möchte an jetzt und hier aber darauf verzichten, weil mir sowas irgendwie nicht möglich ist (das schließt aber nicht aus, dass ich das doch eines Tages noch einmal versuchen werde).

Nun denn, hier meine Platten der Jahre 2000-2009:

2000
AT THE DRIVE-IN Relationship of command
EARTHTONE9 arc'tan'gent
ELEKTROKILL s/t (manchmal auch bisci genannt)
RADIOHEAD Kid A

2001
Les CLAYPOOL's (Fearless Flying) Frog Brigade Live Frogs Set 1
Les CLAYPOOL's (Fearless Flying) Frog Brigade Live Frogs Set 2
John FRUSCIANTE To Record Only Water For Ten Days
SLEEPYTIME GORILLA MUSEUM Grand Opening And Closing
TARAF DE HAïDOUKS Band of Gypsies
Devin TOWNSEND Terria

2002
Barry ADAMSON The King of Nothing Hill
CORNELIUS Point
THEORY OF RUIN Counter-Culture Nosebleed
URLAUB IN POLEN Parsec

2003
COHEED AND CAMBRIA In Keeping Secrets of Silent Earth: 3
The MARS VOLTA de-loused in the comatorium
OPETH Damnation

2004
CAPILLARY ACTION Fragments
Gavin CASTLETON dark age
FROM MONUMENT TO MASSES The Impossible Leap In One Hundred Simple Steps
The LOST SOUNDS s/t
Kevin MOORE Memory Hole - Memory Hole 1
PATTERN IS MOVEMENT the (im)possibilty of longing

2005
BAD DUDES s/t
The BOOK OF KNOTS s/t
COHEED AND CAMBRIA Live at the Starland Ballroom
COUGAR
Law
EARTH Hex: Or Printing in the Infernal Method
GABBY LA LA Be careful what you wish for
MAKE A RISING Rip Through the Hawk Black Night
The MARS VOLTA Frances The Mute
NERVOUS CABARET s/t
PATTERN IS MOVEMENT Stowaway
SDNMT (aka SEIDENMATT) If You Use This Software Often - Buy It
SLEEPING PEOPLE s/t

2006
BATTLE OF MICE A day of nights
The MARS VOLTA Amputechture

2007
Gavin CASTLETON For the love of Pete
Gavin CASTLETON A bullet, a lever, a key
KISS KISS s/t Reality vs. The Optimist

2008
BAD DUDES Eat drugs
EARTH The Bees Made Honey In The Lion's Skull
HOWL Party
MAKE A RISING Infinite Ellipse and Head With Open Fontanel
The MARS VOLTA The Bedlam in Goliath
PATTERN IS MOVEMENT all together

2009
Gavin CASTLETON Home
KISS KISS The meek shall inherit what's left
TAPETTO TRACI Neurula
TETSUO Cousu Main

Wie gesagt - kein Anspruch auf Vollständigkeit. Relativ sicher bin ich mir jedoch bei allen im Hinblick auf dauerhafte Platzierung in diesen persönlichen Jahrzehnt-Charts. Eventuell gibt es 2009 noch ein paar Kandidaten, die in naher Zukunft auch in den erlauchten Kreis aufgenommen werden. Unwissenschaftlicher Stand der Dinge ist jedoch das da oben.

Natürlich (hrr hrr) habe ich es mir auch nicht nehmen lassen, einen Jahrzehnt-Sampler zusammenzustellen, den ich durch behutsame Edits auf exakt 80 Minuten zusammenstauchen konnte. Derzeit denke ich über eine Vol. 2 nach, denn selbstverständlich ist mir aufgefallen, dass ein ganzes Jahr (2006) nicht vertreten ist, ich viele tolle Sachen vergessen habe bzw. einfach nicht berücksichtigen konnte. Natürlich wird man hier erfahren, falls es tatsächlich zu einem weiteren Sampler kommt.

Hier die Tracklist vom hofmeistermegamix_20.1:

01. Taraf de Haïdouks - Louloudji (Bride In A Red Dress)
02. Radiohead - The National Anthem
03. Make A Rising - Sneffels Yokul
04. The Mars Volta - Eriatarka
05. SDNMT - Bergen
06. From Monument To Masses - Sharpshooter
07. At The Drive-In - Invalid Litter Dept.
08. Bad Dudes - Human Shield
09. Gavin Castleton - Why Wake Up (feat. Erik Nilsson)
10. Nervous Cabaret - Instant Lady
11. TeTsuo - Chirurgical Chill
12. Kiss Kiss - Iris and Eye
13. Sleepytime Gorilla Museum - Powerless
14. Les Claypool's Fearless Flying Frog Brigade - Hendershot (live)
15. Gabby La La - Backpack
16. Pattern Is Movement - Peach Trees
17. Cornelius - Point Of View Point
18. Howl - B Evil
19. John Frusciante - Going Inside
20. Urlaub In Polen - Commander Ulysse
21. Theory Of Ruin - Type A Male
22. The Book Of Knots - Crumble
23. Elektrokill - Kalama
24. Earth - Hung From The Moon

Bin ja bekanntlich kein Samplerhörer, aber dieser gefällt mir wirklich gut. Wie für mich/von mir gemacht sozusagen... ;)

n.p.: hofmeistermegamix20.1 (...)

Labels: , ,

21 September 2009

Frankreich, mon amour!

Mensch, das nimmt ja kein Ende mit den tollen Franzosenbands!

Zuerst erfahre ich, dass TeTsuo offenbar ernsthaft mit dem Gedanken spielen, nächstes Jahr mal nach Dland zu kommen, und dann treffe ich beim Upsilon Acrux-Konzert in Maastricht diese beiden niedlichen Typen von XHOHX und komme mit ihnen ins Gespräch über die von mir so verehrte Musikszene in Pau/Frankreich.
Basser/Sänger Calo ging fast vor mir auf die Knie, als ich dieses Thema aufbrachte, zerrte mich gleich zu seinem CD-Koffer und zog CDs von Kourgane, TeTsuo und Calva 'raus. Ich so: "I have it. It's awesome. Yeah, this one is great, too. Yes, I have it. Oh, and this one - I also have this one." Mit jedem "I have it" leuchteten seine Augen mehr, und ich hatte schon Angst, dass er mir gleich einen Zungenkuss verpasst.

Naja, wie dem auch sei - daraufhin zieht er eine CD von seiner Band aus dem Koffer, eine von Ghotul sowie eine von Rectus und radebricht auf Franko-Englisch: "Yu can 'ave dem all. Take dem."
Ganz der Snob, der ich nun mal bin, bedankte ich mich zwar artig, versprach mir aber nicht wirklich viel von den Platten, zumal die Cover bis auf
Ghotul wirklich kacke aussahen.


Am folgenden Tag wanderte die Ghotul dann auch als erstes in den Player...

Soso, ein 45-minütiger Track? Da habe ich jetzt aber gar keinen Bock drauf. Wieder 'raus damit und Rectus 'rein...

WTF!?! Wie geil ist das denn bitteschön!?! Ab-die-Post-Jazzcore (sie nennen es Hard-Zeuhl), dass es eine wahre Freude ist - herrlich!

In die Ghotul habe ich mittlerweile zumindest kurz 'reingehört - klingt auch hammergut, aber da brauche ich wohl etwas mehr Zeit für; außerdem will ich wieder Rectus hören!!!

Die XHOHX habe ich natürlich auch mal eingelegt. Die waren live ja schon etwas bizarr mit ihrem angedeuteten Corpsegrind und Drumcomputerbegleitung, von daher erwartete ich auf Konserve nichts, was mich umhauen würde. Die Platte ist aber ebenfalls erstaunlich gut, wenngleich der Drumcomputer auch hier irgendwie nervt, die ganze Angelegenheit aber auch irgendwie wieder sehr eigen macht.
Muss ich auch noch öfter hören, um mir wirklich ein Urteil darüber zu erlauben. Als nächstes ist auf jeden Fall ein Album mit Schlagzeuger aus Fleisch und Blut geplant - mal sehen, ob die ganze Sache dadurch nicht sogar etwas an Charme verliert...

Ist aber auch ganz egal - Rectus alleine sind schon wieder so eine unverhofft geile Entdeckung, wie sie mir in den letzten vier Jahren glücklicherweise öfter zugestoßen sind. Was das angeht, stehen in diesem Jahr auf jeden Fall die Franzosen ganz weit oben in meiner Gunst!

Merci!

n.p.: Rectus - Evghenebur N'Ebenok Nef (WHOAH!!!)

Labels: , , , , , , , , ,

Mein Foto
Name:
Standort: Ehrenfeld, Germany

Why don't we do it in the road?